HAUTKREBSVORSORGE

In regelmäßigen Abständen von 6 bis 12 Monaten sollten Untersuchungen des Hautorgans nach auffälligen bzw. verdächtigen Hautveränderungen erfolgen. Dies können sein:

  • Muttermale /Leberflecken, die neu entstanden sind, oder sich in der letzten Zeit sowohl in der Größe als auch in der Färbung verändert haben (ABCD–Regel)
  • Hautfarbene oder auch gerötete Hautflecken, die noch nicht lange bestehen, und leicht verletzlich sind, bzw. leicht zu bluten beginnen
  • verdächtige Hautveränderungen werden operativ entfernt und feingeweblich untersucht

Wir bieten Ihnen die Hautkrebsfrüherkennung mit digitaler Auflichtmikroskopie an. Dabei werden Pigmentmale zur Analyse und Beobachtung digital dokumentiert. (Diese Leistung wird in der Regel von der gesetzlichen Krankenversicherung nicht übernommen.)